Die Online-Kampagne Bathroom Poetry, mit der Villeroy & Boch Inspirationen für das perfekte Designbad geben möchte, geht in die zweite Runde: Nachdem im vergangenen Jahr die Style-Experten Kaviar Gauche, Kilian Kerner und Tatjana Patitz ihre Sichtweisen auf die Ästhetik von Villeroy & Boch dargestellt haben, dreht sich in den neuen Video-Clips alles um Villeroy & Boch-Design und um die Designer, die dahinter stehen.

Den Auftakt zur Bathroom Poetry 2016 macht die Designerin Gesa Hansen. Inspiriert von den Jahreszeiten in ihrer Wahlheimat Paris hat die 35-jährige Deutsch-Dänin für Villeroy & Boch ein neues Farbkonzept entwickelt, das den eleganten Waschtischen der Serie Artis und ausgewählten Badewannen-Kollektionen eine ausgesprochen individuelle Note verleiht. „Villeroy & Boch steht für Familie, Qualität und Tradition. Das Design ist sehr vielfältig – von zeitlos klassisch über zeitgenössisch bis ländlich“, erklärt Gesa Hansen.

Design in die Wiege gelegt

Die Liebe zum Design wurde Gesa Hansen bereits in die Wiege gelegt: 1981 wurde sie in eine Familie von Möbeldesignern und Architekten hineingeboren. Ursprünglich wollte sie Grafikerin werden, fand im Möbeldesign-Studium und während eines Praktikums bei dem berühmten Architekten Jean Nouvel nach Paris. Nach dem Studium an der Bauhaus Universität in Weimar und der Nagoya University of Arts arbeitete Gesa Hansen für mehrere Designstudios in Tokyo und Paris. 2009 folgte sie der Familientradition und gründete ihr eigenes Label „The Hansen Family“ für handgemachte Möbel im skandinavischen Design. Bereits ihre erste Kollektion wurde mit zahlreichen renommierten Designpreisen ausgezeichnet. „Gutes Design verzichtet auf Überflüssiges und lässt dennoch den Raum für die Poesie eines Objekts“, formuliert Gesa Hansen ihre Design-Idee. Große Erfolge feierte Gesa Hansen auch mit den herausragenden Interieurs, die sie in dem Pariser HFB Studio zusammen mit ihren Atelier-Partnerinnen, den beiden Designerinnen Pascaline Feutry und Aï Bihr, entwickelt hat. 2015 wurde sie vom Wallpaper Magazine unter die 200 wichtigsten Designer der Welt gewählt.

 

Inspiriert von den Farben der Pariser Jahreszeiten

Farben und Formen sind Ausdruck der eigenen Persönlichkeit und beliebte Stilmittel im Interior-Design. In diesem Sinne hat Gesa Hansen für die filigrane Waschtisch-Edition Artis, die mit den vier harmonischen Formen Kreis, Oval, Quadrat und Rechteck agiert, 15 elegante Farben entwickelt, die einen zeitlos klassischen Akzent im modernen Badezimmer setzen. „Nichts bietet schönere und interessantere Farben als die Natur“, sagt die Designerin, deren Farbkonzept von der besonderen Pariser Lebensart, den Menschen und der Natur der Stadt im Wandel der Jahreszeiten inspiriert ist. Entstanden ist eine attraktive Farbpalette mit jeweils drei Nuancen vom frischen Grün des Frühlings, von sommerlichem Gelb, herbstlichen Rosétönen und dem klaren Blau des Winters. Hinzu kommen drei elegante Farben in Schwarz und Grau. „Farben haben eine positive Wirkung auf die Stimmung und Atmosphäre im Raum und schaffen ein Gefühl der Freiheit“, betont Gesa Hansen.

Eine Reise zu Gesa Hansens Lieblingsplätzen in Paris gewinnen

Im Rahmen von Bathroom Poetry 2016 gibt es ein exklusives Gewinnspiel, bei dem man Reisen in die Lieblingsstädte der vorgestellten Designer gewinnen kann. Bei Gesa Hansen ist das natürlich Paris, wo sie seit vielen Jahren ihren Lebensmittelpunkt hat. Wer unter www.villeroyboch.com/bathroompoetry die Gewinnspiel-Frage bis zum 30. Juni 2016 beantwortet, kann mit etwas Glück die besonderen Orte entdecken, die Gesa Hansen zu ihrem harmonischen Farbkonzept inspiriert haben – bei einem Wochenendtrip für zwei Personen nach Paris, Taschengeld und persönlichen Insidertipps von der Designerin.

Und so geht Bathroom Poetry weiter

Im Jahresverlauf stellt Villeroy & Boch zwei weitere Designer vor, die Einblicke in ihre Arbeit, ihre Inspiration und Produktdesigns geben.

Mehr zu Bathroom Poetry unter: www.villeroyboch.com/bathroompoetry.