Salzburg als Standort für Schulungen im Bereich Bad und Wellness zur Unterstützung der regionalen Wirtschaft

Der international führende Keramikhersteller Villeroy & Boch feiert heute die Eröffnung des ersten Technischen Trainingscenters in Österreich, am Unternehmensstandort in Hallwang bei Salzburg. Das Trainingscenter bietet künftig die Möglichkeit nationale und internationale Partner aus dem Fachhandwerk, dem Handel sowie Planer und
Architekten im Bereich Bad und Wellness zu schulen.

Das erste Training findet bereits im Oktober zum Thema „Keramik, Möbel und mehr“ statt, dabei werden Grundlagen über Keramik, Möbel und Wellness vermittelt mit dem Ziel, ein Bad entsprechend individueller Kundenwünsche zu verwirklichen.

Weitere Schulungen sind zu den Themen „Möbel – Handwerkskunst in Perfektion“, „Neuheiten und Innovationen“, „Technik von A-Z – Montage Know-how“ bereits ausgeschrieben und können auch individuell vereinbart werden.

Neben der Schulung im Trainingscenter werden auch Werksbesichtigungen in der nahe gelegenen Produktionsstätte in Tiefgraben bei Mondsee durchgeführt, wo Villeroy & Boch Badmöbel für den Weltmarkt herstellt.

Nähere Informationen zu den Schulungen und zur Anmeldung können unter
info.trainings(at)villeroy-boch.com angefordert werden.

Die feierliche Eröffnung findet in Anwesenheit von Martin Metzler (Villeroy & Boch-Vertriebsleiter Zentraleuropa),  Andrea Leifert (Villeroy & Boch-Vertriebsleiterin
Österreich) und Christoph von Boch (Familienmitglied) sowie Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik statt.

„Mit zunehmender technischer Raffinesse unserer Produkte steigen auch die Anforderungen an die Beratung sowie an das Montage- und Wartungs-Wissen. Mit Hilfe von Schulungen über Innovationen und technische Anforderungen unserer Produkte möchten wir unser Know-how weitergeben und Partner aus Handel und Handwerk sowie Architekten und Planer im Bereich Bad und Wellness in ihrer Arbeit unterstützen und stärken und damit einen Impuls zur regionalen Wertschöpfung setzen“, so Andrea Leifert, Villeroy & Boch-Vertriebsleiterin Österreich.

Das Trainingscenter ist mit unterschiedlichsten Produkten von Villeroy & Boch ausgestattet. So erfährt man zum Beispiel mehr über die Werkstoff-Innovation TitanCeram, gefertigt aus Ton, Quarz, Feldspat und Titanoxid, die feinste Keramikwände ermöglicht, wie etwa bei den Aufsatzwaschtischen der Serie Artis zu sehen ist. Leichtigkeit und Funktion vereint auch die Badkollektion Venticello, die in vielen Farben und Ausführungen kombinierbar ist und im Trainingscenter präsentiert wird.

Ein weiteres wichtiges Thema ist Barrierefreiheit mit Komfort und Design: So wird zum Beispiel veranschaulicht, wie Duschböden nach Maß zugeschnitten und bodengleich eingebaut werden können. Mit den Quaryl®-Duschflächen Squaro Infinity und den keramischen Duschflächen Subway Infinity ist dies für jede Raumgröße möglich. In Ergänzung dazu gibt es auch für Rollstuhlfahrer geeignete Waschtische und WCs der Kollektion O.Novo-Vita, womit das Bad zur barrierefreien Zone wird.

Neue Maßstäbe in Sachen Hygiene setzen die spülrandlose WC-Generation DirectFlush und die DuschWCs der Serie ViClean von Villeroy & Boch. Beschaffenheit, Funktionsweise und Installation werden im Trainingscenter demonstriert.

Über den Bereich Bad und Wellness hinaus zählen auch Produkte aus den Bereichen Tischkultur, Küchenspülen und -armaturen sowie Fliesen zum Portfolio von Villeroy & Boch, die es ebenfalls zu sehen gibt.

Bilderlink: http://pro.villeroy-boch.com/mdp/sk/c97cc71311/HallwangEroeffnu

Fotos von der Veranstaltung selbst, sind ab 14.09.2015 ebenfalls in obigem link vorhanden.