Neue Arbeitswelt am Hauptsitz von Villeroy & Boch in Mettlach: Modernes Bürokonzept in der ehemaligen Tischkultur-Fabrik

Für jede Tätigkeit den optimalen Arbeitsort bieten: Mit diesem Ziel hat Villeroy & Boch das neue Büro- und Konferenzzentrum „Fabrik N°09“ in Mettlach für die Mitarbeiter eröffnet und damit einen wichtigen Teil des Standortentwicklungsprojekt „Mettlach 2.0“ fertiggestellt.

Wo sich einst Lager- und Produktionsräume befanden, erinnert heute nur noch der Name der Fabrik N°09 an die Vergangenheit. Das Gebäude löst mit einem breiten Arbeitsplatzangebot klassische Bürostrukturen auf: Offene Flächen und vielfältige Arbeitsbereiche fördern die Kommunikation und Zusammenarbeit unter allen Mitarbeitern.

Mehr als 4.000 Quadratmeter auf drei Etagen umfasst das Gebäude, dessen Mittelpunkt eine große Treppe aus Eichenholz im neuen Eingangsbereich ist. Sie verbindet das Erdgeschoss mit den oberen Etagen und lässt den Blick zwischen den Geschossen frei. Die Treppe ist aber nicht nur Blickfang und Treffpunkt; sie steht auch symbolisch für die neu geschaffene Arbeitswelt von Fabrik N°09 bei Villeroy & Boch, die von offener Kommunikation sowie kreativem Austausch geprägt ist. In drei Zonen – „Marktplatz“, „Arbeiten“ und „Netzwerken“ – stehen den mehr als 200 Mitarbeitern aus den verschiedenen Kommunikationsabteilungen rund um Marketing, Online-Unit, PR sowie Produktentwicklung und -management Arbeitsflächen zur Verfügung.

„Ich bin stolz, dass wir mit Fertigstellung von Fabrik N°09 eine moderne Arbeitswelt für unsere Mitarbeiter geschaffen haben. Auf vielfältigen Arbeits- und Projektflächen fördern wir eine vernetzte Zusammenarbeit sowie den Informationsaustausch und die Kommunikation – vor allem über die Grenzen der Abteilungen und Unternehmensbereiche hinweg“, erklärt Frank Göring, Vorstandsvorsitzender der Villeroy & Boch AG. „In Fabrik N°09 gibt es für jede Aufgabe die passende Raum- und Arbeitssituation. Das bedeutet beispielsweise, in den Gruppenarbeitsbereichen und Projekträumen wird im Team gearbeitet, sogenannte Silence-Räume eignen sich für die konzentrierte Arbeit und auf den Netzwerk-Flächen kann zwischen zwei Terminen temporär gearbeitet oder sich ausgetauscht werden“, erklärt er weiter.

Der Vorstandsvorsitzende zeigt sich begeistert von Fabrik N°09: „Unsere Mitarbeiter sind unser wichtigstes Gut. Wir möchten ihnen ideale Arbeitsbedingungen bieten, aber auch Talente aus aller Welt nach Mettlach locken. Ich bin überzeugt, mit Fabrik N°09 sind wir diesem Ziel einen bedeutenden Schritt näher gekommen.“

Ein besonderes Highlight in Fabrik N°09 sind die WC-Anlagen. Denn: Kein Toilettenraum gleicht dem anderen. Insgesamt gibt es sieben WC-Anlagen, die natürlich exklusiv mit Villeroy & Boch-Produkten ausgestattet sind – aber darüber hinaus eigens für Fabrik N°09 in verschiedenen Themenwelten und mit dazu passender Musik inszeniert wurden: Energy Boost-Räume mit kräftigen Farben oder im Metallic-Look, ein Zen Garten, ein Amazonia- und ein Dschungel-Bad.

Weitere Informationen zu Mettlach 2.0 finden Sie unter:

www.villeroyboch.com/mettlach20